Sattelschrank – ein guter Ausbildungshelfer

Tiere

Die Arbeit mit ein Sattelschrank macht nicht nur das Training für Pferd und Reiter interessanter, sondern hilft Ihrem Pferd auch dabei, gesund und richtig Muskeln aufzubauen und seine Gelenke elastischer zu machen. Durch das regelmäßige Training mit Bodenricks wird Ihr Pferd Schritt für Schritt Fortschritte machen.

Viele Pferdebesitzer verbringen viel Zeit damit, ihre Pferde mit immer derselben Trainingseinheit im gleichmäßigen Tempo insbesondere im Trab zu trainieren. Jedoch ist es sehr wichtig, dass das Pferd in einem abwechslungsreichen Rhythmus trainiert wird. Die Verwendung von diesen kreuzförmigen Blöcken ist daher äußerst hilfreich, um die Gelenkflexibilität zu verbessern. 

Die Vorteile von dieser Trainingsform sind recht vielseitig

Wir können die Vorteile mit Sattelschrank zu Üben wie folgt auflisten: 

  • Verbessert das Gleichgewicht in der Bewegung und im Rhythmus
  • Gymnastisch wertvoll für Muskulatur und Bänder
  • Es entspannt zusätzlich auch die Muskulatur
  • Die Flexibilität wird erhöht
  • Verbessert den sicheren Schritt und Trab sowie Takt
  • Fördert die Konzentration
  • Stärkt das Selbstbewusstsein
  • Steigert die Motivation durch unabhängiges Denken

Auch für den Reiter bringen Bodenricks viele Vorteile mit. Das Training oder Übungen mit den Kreuzblöcken helfen dem Reiter dabei, ganz unabhängig von der Bewegung des Pferdes das Gleichgewicht zu halten, um mit dem Tier im Einklang die Hindernisse zu überwinden. 

Regelmäßig Spaß haben

Trainingseinheiten mit den Stangen und kreuzförmigen Blöcken, ist nicht nur Training und Gymnastikübungen, sondern sie bringen auch jede Menge Spaß und Freude und dass nicht nur dem Pferd, sondern auch dem Reiter. Allerdings sollten die Übungen in regelmäßigen Abständen durchgeführt werden.

Wenn sie nur alle paar Wochen mit ihnen trainieren, erhöht sich das Risiko von Muskelverspannungen und -schmerzen bei Ihrem Pferd. Zudem bleiben die erwarteten positiven Veränderungen minimal.

Daher ist eine Regelmäßigkeit außerordentlich wichtig. Integrieren Sie die Blöcke zwei bis drei Mal die Woche in den Trainingsplan und Sie werden sehr schnell positive Resultate sehen. Mit dieser Übungsform erfährt das Pferd reichlich Abwechslung im Training und kann neue wertvolle Erfahrungen sammeln. 

Es gibt ihn in verschiedenen Variationen

Sattelschrank gibt es in vielen verschiedenen Variationen. Die gängigsten Formen sind die Blöcke. Es gibt sie in zwei Größen. Die Höhe von einem Block oder auch Kreuz genannt, kann sich je nach Rotation ändern. Der Standard-Block weist eine Höhe von ungefähr 15 bis 25 cm auf und kann bis zu 40 bzw. 50 cm erhöht werden.

Die Große-Variante kann die Maßen von 50 cm x 50 cm x 22 cm haben. Für die Ausbildung von Pferden oder Ponys können auch sogenannte Cavaletti-Kegel verwendet werden. Diese haben dieselbe Funktion, sehen nur etwas anders aus. Auch die gibt es in verschiedenen Größen und der Vorteil bei der Kegel-Variante ist, dass sie äußerst platzsparend sind und daher auch sehr leicht gelagert werden können.

Des Weiteren gibt es noch den sogenannten Jumping-Block oder auch Mutli-Jumps genannt und hat eine Höhe von mindestens 83 cm. Er ist meistens aus Kunststoff und wird in verschiedenen Farben angeboten. Mit diesem Hindernis können verschiedene Sprungarten geübt werden. Je nach Abstufung erhöht sich die Lage der Stange, sodass je nach Schwierigkeitsgrad geübt werden kann.

Zu guter Letzt möchten wir Ihnen noch den Sattelschrank vorstellen. Dieser ist die größte Variante von Bodenricks. Bei diesem Block beträgt die Höhe 61 cm x 38,5 cm x 23 cm. Der Block Royal ist mit seinen 5 kg mit Abstand das Schwergewicht unter den Bodenricks. Das hat den Vorteil, dass er besonder stabil ist und nicht so leicht umfallen kann. 

https://www.sattelschranke-shop.de

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *